Jahresrückblick 2018 der Offiziere

Aktuelles bei den Offizieren

Auch in diesem Jahr möchten die Offiziere einen Einblick in die geleistete Arbeit im Jahr 2018 geben.

Angefangen hat das Jahr mit den Vorbereitungen für das Schützenfest im Mai. Wir unterstützten die Sappeure bei dem Aufbau des Königsschießens, welches wir zusammen mit unseren Frauen bei bestem Wetter genossen. Den Abend ließen wir zusammen mit unserem neuen König Heinz Frütel, unserer neuen Königin Sabine und unserem neuen Thron ausklingen.

Frühes Aufstehen stand am Sonntag, einen Tag nach dem Königsschießen, auf dem Programm der Offiziere. Die Dorfwiese wurde aufgeräumt.

Für das Schützenfest wurden die Fahnen gehisst; das Festzelt wurde geschmückt und des Öfteren vor den Veranstaltungen am Nachmittag und/oder am Abend von uns umgebaut.

Auch in diesem Jahr wurde dienstags, der erste Tag nach dem Schützenfest, das Zelt von uns aufgeräumt. Die vereinseigenen Materialien wurden verstaut bevor der Festwirt das Zelt abbaute.

An dieser Stelle nochmal ein Lob an unsere neuen Technischen Leiter Thomas Hüsch-Lohmann sowie Heiner Thomas. Die Zusammenarbeit verlief reibungslos.

Das Schützenfest wurde trotz der vielen Auf- und Abbauarbeiten in vollen Zügen genossen.

Es war ein voller Erfolg! Die Kameradschaft unter den Offizieren und auch zu den Sappeuren wird durch solch ein Ereignis immer wieder gefestigt. Wir sind stolz ein Teil dessen zu sein.

Die Offizierstreffen, welche quartalsweise stattfinden, wurden dieses Jahr wieder in geselliger Runde zusammen genossen.

Wie jedes Jahr wurde auch das Jahr 2018 zusammen mit unseren Frauen in der Gaststätte Bosch in beendet.

Vor Weihnachten werden die Offiziere , Sappeure und der Vortsand wieder die Weihnachtsgrüße der BSG an die Baerler Bevölkerung verteilen.

Wen wir begeistern konnten ebenfalls Offiziersmitglied zu werden, kann sich gerne bei uns melden. Über neue Offiziere freuen wir uns sehr. Ansprechpartner sind Adjutant Rudi Steegmann und Major Bernhard Müller

Die Offiziere wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit sowie eine guten Rutsch in das Jahr 2019.

Mit Schützengruß
Major Bernhard Müller

Kommentare und mehr »
Marco Scholtheis zum dritten Mal Vereinsmeister der BSG

Marco Scholtheis zum dritten Mal Vereinsmeister der BSG

Preis- und Pokalschießen

Als besonders erfolgreich erwies sich beim diesjährigen Preis- und Pokalschießen der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. die Familie Scholtheis: Während sich Marco Scholtheis, Offizier der BSG, schon frühzeitig mit 29 Ringen den Vereinspokal und damit die Vereinsmeisterschaft sicherte, war sein Vater der beste Schütze und damit Pokalsieger der Altersklasse Ü65. „Das muss wohl in den Genen der Familie liegen“ berichtet Pressesprecher Klaus Moeller.

Insgesamt 84 Schützen waren auch in diesem Jahr wieder der Einladung auf den Schießstand des Grafschafter Schützenverein Lohmannsheide gefolgt, um sich nicht nur dem Wettkampf um die Pokale zu stellen, sondern auch die traditionelle Erbsensuppe zu genießen. Sowohl das Pokalschießen mit dem Kleinkaliber-Gewehr, als auch das immer wieder beliebte Preisschießen auf dem Luftgewehr-Schießstand erforderte einmal mehr ein gutes Auge und eine ruhige Hand.

Die Ergebnisse

  • Vereinspokal und Vereinsmeister 2018 Marso Scholtheis
  • Pokal der Freiw. Feuerwehr Löschzug Baerl Peter Gratenberg
  • Pokal der Sparkasse am Niederrhein Paul Cwienk

Beim Preisschießen siegten Sebastian Hartendorf und Paul Cwienk mit jeweils 49 von 50 möglichen Ringen. Alle teilnehmenden Schützen durften sich in der Reihenfolge ihrer Ergebnisse einen der zahlreichen von Peter Gratenberg zusammengestellten Preise aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Kommentare und mehr »

Baerler Ehrenmal soll gepflegter aussehen

BSG Allgemein

Zur Verschönerung des Baerler Dorfbildes und der Neugestaltung des Ehrenmals im Bereich der Kreuzstraße/Geeststraße/Buchenstraße wurde der nächste Abschnitt zur Neugestaltung in Angriff genommen. Treibende Kraft hinter dieser Aktion war wieder die Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V., die seit vielen Jahren die Patenschaft und damit die Pflege übernommen hat.

Mit massiver Unterstützung durch technisches Gerät fällten Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe nun drei Nadelbäume. Ein besonderer Dank des Vorstandes geht an die WBD aufgrund der großen Unterstützung und an Hans-Gerd Bosch, den SPD-Fraktionssprecher in Homberg/Ruhrort/Baerl. „Ohne die Unterstützung durch technisches Gerät und das Engagement der Mitarbeiter hätten wir uns doch sehr viel schwerer getan, dieses Projekt durchzuführen“, erklärt Klaus Moeller, Pressesprecher der BSG. „Das Ehrenmal soll vor allem wieder gepflegter aussehen. Leider benutzen immer wieder allzu bequeme Hundehalter die Anlage um das Ehrenmal als Hundeklo“ fügt er klagend hinzu.

Im Nachgang müssen noch die Wurzeln, ebenfalls mit Unterstützung der WBD ausgefräst werden. Anschließend sollen dort neue Laubbäume gepflanzt werden. In der Vergangenheit war die BSG bereits vielfach im Einsatz um das Ehrenmal aufzuräumen, neu zu gestalten und so in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Kommentare und mehr »
Hauptversammlung 2018: Rolf Dresler neuer Präsident

Hauptversammlung 2018: Rolf Dresler neuer Präsident

Mitgliederversammlung

76 Mitglieder der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. waren der Einladung zur diesjährigen Hauptversammlung am Montag den 15. Oktober 2018 in das evangelische Gemeindehaus gefolgt.

Nach der Begrüßung durch Präsident Heinz-Dieter Giesen, dem Verlesen des Protokolls der letzten Hauptversammlung und dem Geschäftsbericht stand der Rückblick auf das vergangene Schützenfest auf der Tagesordnung. Mit einer informativen Foto-Präsentation kommentierte Klaus Moeller den Ablauf und die Höhepunkte des Festes um abschließend festzustellen: „Das war eines der schönsten Schützenfeste der letzten Jahre!“

Dem anschließenden, durch Josef Könitz erläuterten Kassenbericht wurde durch die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße und gute Führung bestätigt.

Satzungsgemäß stand nach dem Schützenfest die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Nachdem ein sukzessiver Verjüngungsprozess bereits 2015 mit den neuen Vorstandsmitgliedern Thomas Hüsch, Stefan Moeller und Heiner Thomas vollzogen wurde, hatte Präsident Heinz-Dieter Giesen bereits zum Schützenfest angekündigt, „den Weg für eine neue Zeit zu öffnen“, um der jüngeren Generation Platz zu bieten für neue Ideen und Engagement im Wandel der Zeit.

Mit markigen Worten würdigte Versammlungsleiter Heinz Reimer die 36-jährige ehrenamtliche Tätigkeit des scheidenden Präsidenten für die Belange der BSG. Heinz-Dieter Giesen war 1982 Minister unter König Jürgen Abel, von 1985 bis 1994 Technischer Leiter, ehe er – nach dem Tod des Vorsitzenden Heinz Kempken – zum Vorsitzenden gewählt wurde. 2003 übernahm er das Präsidentenamt und erhielt 2012 den Ritterorden, die höchste Auszeichnung der BSG. „Nach der Vergangenheit kommt die Zukunft“, so Heinz Reimer mit den besten Wünschen und einem herzlichen „Glück auf“ an den scheidenden Präsidenten.

Die mehr als drei Jahrzehnte ehrenamtliche Vorstandsarbeit des ebenfalls nicht mehr zur Wahl stehenden stellvertretenden Präsidenten Wilhelm Paschmann fasste Heinz-Dieter Reimer, stellvertretender Präsident der Gesellschaft, mit anerkennenden Worten zusammen: von 1988 bis 1994 Geschäftsführer, bis 2012 Herr über die Finanzen, „und zwar ohne auch nur die geringste Beanstandung durch die Kassenprüfer“, so Heinz Dieter Reimer; 2012 Wahl zum stellvertretenden Präsidenten. Auch Wilhelm Paschmann, ebenfalls Träger des Ritterordens seit 2003, wurde mit großem Beifall aus dem Amt entlassen.

Die ebenfalls nicht mehr zur Wahl stehenden langjährigen und verdienten Vorstandsmitglieder Thomas Heibges und Hans-Jürgen Weichert standen ebenso im Fokus „höchster Anerkennung und Dank für die geleistete Arbeit“, so der neue Präsident Rolf Dresler, wie der zum Ehrenvorstandsmitglied gewählte Thorsten Funck.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen;

  • Ehrenpräsident Gottfried Dammers
  • Präsident Rolf Dresler
  • Stellv. Präsident Peter Gratenberg
  • Stellv. Präsident Heinz-Dieter Reimer
  • Ehrenvorstandsmitglied Horst Funck
  • Ehrenvorstandsmitglied Thorsten Funck
  • Geschäftsführer Stefan Moeller
  • Stellv. Geschäftsführer Sebastian Hartendorf
  • Kassierer Josef Könitz
  • Stellv. Kassierer Holger Funck
  • Technischer Leiter Thomas Hüsch
  • Technischer Leiter Ulrich Kempken
  • Beisitzer Klaus Moeller
  • Beisitzer Heiner Thomas
  • Beisitzer Stephan Rüben
  • Beisitzer Christian Storms
  • Major der Offiziere Bernhard Müller
  • Kassenprüfer Alfred Heuchert
  • Kassenprüfer Heiner Staats
  • Hauptmann der Sappeure Björn Reimer
  • Amtierender König Heinz Frütel
Kommentare und mehr »

Über den Vorstand

Vorstand

Die Bürgerschützengesellschaft zählt heute ca. 600 aktive und passive Mitglieder. Die aktiven Mitglieder sind überwiegend in einer der folgenden Organisationeneingegliedert, die für sich eigenständige Gruppen innerhalb des Vereins sind, die sich aber bei allen Vereinsangelegenheiten hervorragend ergänzen und einander tatkräftig unterstützen.

Geführt wird die BSG von Präsidium und Vorstand, denen angehören:

  • Ehrenpräsident Gottfried Dammers
  • Präsident Rolf Dresler
  • Stellv. Präsident Peter Gratenberg
  • Stellv. Präsident Heinz-Dieter Reimer
  • Ehrenvorstandsmitglied Horst Funck
  • Ehrenvorstandsmitglied Thorsten Funck
  • Geschäftsführer Stefan Moeller
  • Stellv. Geschäftsführer Sebastian Hartendorf
  • Kassierer Josef Könitz
  • Stellv. Kassierer Holger Funck
  • Technischer Leiter Thomas Hüsch
  • Technischer Leiter Ulrich Kempken
  • Beisitzer Klaus Moeller
  • Beisitzer Heiner Thomas
  • Beisitzer Stephan Rüben
  • Beisitzer Christian Storms
  • Major der Offiziere Bernhard Müller
  • Hauptmann der Sappeure Björn Reimer
  • Amtierender König Heinz Frütel

Neben der Führung des Vereins obliegt dem Vorstand die Planung und Durchführung nicht nur des Schützenfestes, sondern auch der vielfältigen übrigen Veranstaltungen, die wir den Mitgliedern und auch den Baerler Bürgerinnen und Bürgern bieten. Hierzu zählen unter anderem das jährlich stattfindende Preis- und Pokalschießen, die Ausmärsche und die Teilnahme an Veranstaltungen, die von anderen Vereinen durchgeführt werden. Auch die Kontaktpflege zu auswärtigen Vereinen gehört zu den anstehenden Aufgaben.

Kommentare und mehr »
Hauptversammlung 2018

Hauptversammlung 2018

Mitgliederversammlung

Einladung zu Hauptversammlung am Montag, den 15. Oktober 2018, 19:30 Uhr im Ev. Gemeindesaal Baerl, Schulstraße.

Tagesordnung der Hauptversammlung

  1. Begrüßung
  2. Ehrung der verstorbenen Mitglieder
  3. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 07.09.2015
  4. Bericht über das vergangene Geschäftsjahr
  5. Bericht über den Ablauf des Schützenfestes 2018
  6. Kassenbericht
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Satzungsänderungen
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Neuwahl des Vorstandes
  11. Wahl von 2 Kassenprüfern
  12. Wahl des Majors
  13. Behandlung vorliegender Anträge
  14. Verschiedenes

Anschließend: Fotos vom Schützenfest (Festzelt und Schützenumzug)

Kommentare und mehr »
Sommerparty für die Theatergruppe Konfetti ’97

Sommerparty für die Theatergruppe Konfetti ’97

BSG Allgemein

Eine besondere Überraschung hatte sich die Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. zum diesjährigen Schützenfest im Mai ausgedacht:

„Für eine der angemeldeten Gruppen richten wir eine kleine Sommerparty aus“, so stand es in der Einladung zum Baalsche Abendop kölsche Art am Schützenfest-Montagabend. Knisternde Spannung machte sich unter den zahlreichen angemeldeten Gruppen breit, als gegen Mitternacht das große Los gezogen wurde und Pressesprecher Klaus Moeller verkündete: The winner is… Die Gruppe Konfetti ’97.

„Konfetti ´97“ – Das ist die Theatergruppe der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen, die es bereits seit dem Jahr 1997 gibt.

An den Theaterstücken, die die Gruppe jedes Jahr im Frühjahr aufführt, erfreut sich vor allem Jung, aber natürlich auch Alt. Die Einnahmen der Aufführungen werden jedes Jahr an eine soziale Einrichtung in der näheren Umgebung gespendet.

Die Gruppenmitglieder, aktuell 13 Personen, treffen sich (fast) jeden Montagabend im Seitenschiff der Liebfrauenkirche auf der Ottostraße in Duisburg-Hochheide. Nach den Aufführungen werden regelmäßig „künstlerische Pausen“ von ca. 2 – 3 Monaten eingelegt.

Neben den regelmäßigen Treffen, bei denen die Theatergruppe ihr neues Stück probt, werden auch die Kulissenteile von den Mitgliedern selbst entworfen und gebaut. Die Musik, die Spezial-Effekte und die Beleuchtung werden ebenfalls eigenständig von den Mitgliedern, deren Familienangehörigen und Freunden organisiert. Wie der Name der Theatergruppe bereits vermuten lässt, handelt es sich um eine bunte Truppe, die offen für Neues ist.

Am vorletzten August-Wochenende war es dann soweit: Geschäftsführer Rolf Dresler und Pressesprecher Klaus Moeller gratulierten noch einmal und wünschten „Guten Appetit“. In gemütlichem Gartenambiente präsentierten die Helfer um Marion Gratenberg eine kulinarische Festtafel mit Köstlichkeiten vom Grill und entsprechenden Getränken: gesponsert von der BSG Baerl.

Kommentare und mehr »