Chronik

Schon Prof. Dr. Ernst Kelter begann in seiner „Chronik der Gemeinde Rheinkamp“ (verfasst im Jahr 1960) seinen Aufsatz zur Geschichte der Baerler Schützengesellschaft mit folgenden Worten:

„Im Ablauf der Vergangenheit des uralten, einst eine selbständige Bürgermeisterei bildenden Dorfes Baerl hat die Schützengesellschaft seit mehreren Jahrhunderten einen sehr bemerkenswerten Platz eingenommen. Das Alter des Vereins wird von 1653 ab datiert, 1913 zum Beispiel wurde das zweihundertsechzigste Jubiläum gefeiert. Es gibt indessen eine ganze Anzahl stichhaltiger Gründe, die darauf hinweisen, dass die Schützengesellschaft schon viel früher bestand.“

Viele Jahre später wurde diese Auffassung bestätigt. Nach umfangreicher Recherche, langem Suchen in Archiven und historischen Unterlagen, wurde eine Urkunde entdeckt, die letztendlich das wirkliche Gründungsdatum der Bürger-Schützengesellschaft belegt, nämlich den 21. August 1485. Seit Jahrhunderten wird die Geschichte der Gesellschaft durch viele Plaketten und Anhänge an der Königskette dokumentiert, die nur während des Schützenfestes aus gesicherten Räumen geholt wird und mit Stolz vom amtierenden König getragen wird.

Quelle: Festschrift zum Schützenfest 2000

An einer ausführlichen Chronik wird immer noch gearbeitet. Wenn diese fertig ist, finden Sie diese an dieser Stelle.