Hindernisse 2003

2003, Schützenfest, Veranstaltungen

Der diesjährige traditionelle Schützenumzug der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. wurde durch zahlreiche Hindernisse gestört, die von der Bevölkerung errichtet wurden.

Das Aussehen und die Konstruktion des Hindernisses ließ darauf schließen, dass der Errichtung sorgfältige Planungen sowie mühevolle und aufwendige Konstruktionszeiten voraus gegangen waren.

Prämiert wurden:

  1. Hindernisbaugesellschaft: ‚Flingerstraße‘, Hermann Scholtheis
  2. Hindernisbaugesellschaft: ‚Dudel-Bau‘, Hartwig Unverdorben
  3. Hindernisbaugesellschaft: ‚Geststraß‘ Eck‘, Heinz Reimer

Die anderen Hindernis-Baugesellschaften waren:

  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Kuhlen/Pleines‘, Gottfried Kuhlen
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Flinke Kralle‘, Frank Stender
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Rodelwiese‘, Manfred Jung
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Baerler Norden‘, Okki Neubauer
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Sappeur-Auffang-Gesellschaft‘, Frank Linkenbach
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Siedlung Hermann-Löns-Straße‘, Klaus Holthuis
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Mein Haus – Dein Haus‘
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Alte Ackerstraße / Neue Mitglieder für die BSG‘, Hanno Hinz
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Auf der Gest‘, Karl Heinz Schwan
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Grenadiere Binsheim‘, Hanspeter Maas
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Waldstraße/Hubertusstraße‘, Josef Bähner
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Kreisbahnhof Lohmannsheide‘, Dieter Giesen
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Lohmannsheide Südspitze‘, Manfred Kothes
  • Hindernisbaugesellschaft: ‚Grafschafter Straße‘, H. Becker
Kommentare und mehr »