Heinz Frütel ist König 2018 in Baerl

Heinz Frütel ist König 2018 in Baerl

2018, BSG Allgemein

„Ein Tag, so wie ich ihn mir seit vielen Jahren gewünscht habe“, so Heinz Frütel, Technischer Leiter der BSG und Bezirksschornsteinfegermeister in Baerl, „mit einer tollen Party zum Ausklang der Veranstaltung.“

Bei genialem Sommerwetter und angefeuert von einer großen Zuschauermenge hatten sich  Dirk Hollender, Andreas Kempken, Heinz Frütel, Nils Meyer, Stefan Heigbes und Kurt Dawirs dem äußerst spannenden und fairen Wettkampf gestellt. Nachdem Nils Meyer, aktiver Sappeur, schon einen großen Teil vom Fuß des Vogels abgeschossen hatte, gelang Heinz Frütel mit dem 217. Schuss um 20.15 Uhr der Treffer zum ersehnten Sieg und damit zur Königswürde.

Schön, dass die Mitaspiranten Dirk Hollender, Andreas Kempken und Nils Meyer, jeweils mit ihren Partnerinnen dem neuen Thron angehören.

Beim vorhergehenden Preisschießen hatten sich 126 Mitglieder in die Schießlisten eingetragen, um einen der begehrten Preise eines in diesem Jahr besonders schönen Vogels abzuschießen.

Erfolgreich waren

  • 5. Preis (linker Flügel) Rainer Pütz
    mit dem 202. Schuss um 12.55 Uhr
  • 4. Preis (rechter Flügel) Mathias Schmuck
    mit dem 251. Schuss um 15.32 Uhr
  • 3. Preis (Zepter) Hanno Hinz
    mit dem 51. Schuss um 16.06 Uhr
  • 2. Preis (Reichsapfel) Gottfried Kuhlen
    mit dem 38. Schuss um 16.30 Uhr
  • 1. Preis, Krone Wilfried Wette
    mit dem 41. Schuss um 16.52 Uhr
Kommentare und mehr »

Ulrich Kempken Schützenkönig 2015

2015

Ulrich Kempken Schützenkönig 2015Mit dem 411. Schuss beendete Ulrich Kempken zu später Stunde den langen Kampf um die Königswürde.

Ungewöhnlich lange hatten sechs Aspiranten versucht, den Vogel zu erlegen, ehe dieser endlich um 21:50 Uhr, nur 10 Minuten später als beim letzten Schützenfest 2012, von der Stange fiel. Unter großem Jubel der ausharrenden,  zahlreichen Zuschauer durfte der strahlende König das Bad in der Menge mit seiner Frau und Königin Carmen genießen und sich auf der anschließenden Zeltparty feiern lassen.

Zu seinem Thron gehören Adjutant Thomas Hüsch, Finanzminister Michael Prangen und Landwirtschaftsminister Heinrich Engeln.

Bereits um 9:00 Uhr waren die Schützen vor dem Vereinslokal zum Abmarsch angetreten, um den noch amtierenden König Frederik Engeln zu Hause abzuholen.

Bei grauem Himmel und  leichtem Nieselregen schienen die Voraussetzungen für das Preis- und Königsschießen am neuen Standort des Schießstandes und in neuer Umgebung auf der Dorfwiese denkbar schlecht. Dank guter Vorbereitung aller aktiven Gruppen und – nicht zuletzt – dank toller musikalischer Unterstützung durch das seit mehr als 35 Jahren befreundete St. Sebastianus Orchester Werlte,  blieb die Stimmung erhalten und zahlreiche Zuschauer verfolgten das Geschehen bereits ab 11:00 Uhr sowohl im, als auch außerhalb des Zeltes.

Aus Reihen der insgesamt 107 teilnehmenden Schützen wurden in fairem Wettkampf die besten Schützen ermittelt:

Schießergebnis

5. Platz Gottfried Kuhlen linker Flügel
(112 Schuss)
4. Platz Udo Wagner rechter Flügel
(112 Schuss)
3. Platz Helmut Rüben Zepter
(27 Schuss)
2. Platz Heiko Kieselmann Reichsapfel
(52 Schuss)
1. Platz Sebastian Hartendorf Kopf
(118 Schuss)
König Ulrich Kempken Rumpf
(411 Schuss)

Allem erfolgreichen Schützen einen herzlichen Glückwunsch, GUT SCHUSS!

Fotos

Kommentare und mehr »

Königs-Schießen am 16. Mai 2015

2015

Königs-Schießen am 16. Mai 2015 in Baerl

Den Schützenkönig 2015 ermitteln wir beim Königs-Schießen am Samstag, dem 16. Mai 2015.

9:00 Uhr Antreten

vor dem Vereinslokal Waldhof.

Anschließend Abmarsch über die Hubertusstraße, Kreuzstraße, Geststraße, Flingerstraße, Grafschafterstraße, Querstraße, Wiesenstraße zur Begrüßung des amtierenden Königs Frederik Engeln. Fortsetzung über Grafschafter Straße, Augustastraße, Geststraße, Niederhalener Dorfweg zur Schießanlage auf dem Dorfplatz.

Für Musik und reichlich gute Laune sorgen diesmal unsere Musikfreunde aus Werlte.

11:00 Uhr Preisschießen auf den Holz-Vogel

Beim Preisschießen wird auf die beiden Flügel, das Zepter, den Reichsapfel sowie den Kopf geschossen. Sind diese fünf Preise unter allen Schützen ausgeschossen, beginnt das eigentliche Königsschießen auf den noch verbliebenen Rumpf des Holzvogels.

Fiebern sie mit, wenn das Königsschießen in die entscheidende Phase geht und am Ende der neue Schützenkönig von Baerl fest steht! Nach dem Königsschuss bleiben wir am Schießstand um den neuen König dort zu feiern.

Für das leibliche Wohl ist an diesem Tage natürlich gesorgt:

  • Zur Mittagszeit gibt es kostenlos unsere beliebte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone.
  • Den ganzen Tag über gibt’s Leckeres vom Grill sowie Kaffee und selbst gemachten Kuchen.
Kommentare und mehr »