Kaiserwetter bei den Schützen in Baerl – Rainer Pütz ist Kaiser 2016

2016
Kaiser 2016: Rainer Pütz
Kaiser 2016: Rainer Pütz

„Kaiserwetter beantragt, Kaiserwetter erhalten“, so lautete die Meldung des Majors Bernhard Müller an den Präsidenten Heinz-Dieter Giesen bei der Begrüßung der angetretenen Schützen vor dem Vereinslokal Waldhof.

Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Offiziere der BSG Baerl als Organisatoren zufriedene und strahlende Gesichter. Für rundherum gute Stimmung sorgte während des gesamten Wettbewerbs das St. Sebastianus Orchester Werlte, das am frühen Morgen mit mehr als 40 Musikern aus dem Emsland angereist war — eine gegenseitige Freundschaft seit mehr als drei Jahrzehnten.

Leider erwies sich auch in diesem Jahr der Holzvogel wieder als äußerst zäher Geselle: Unter Flutlicht löste sich der Rumpf des Vogels mit den verbliebenen Preisen Reichsapfel und Kopf erst nach dem 393. Schuss um 22.40 Uhr von der Stange und kürte Reiner Pütz (König 2003) nach dem goldenen Schuss zum neuen Kaiser.

Fotos vom Kaiserschießen 2016

Preisschießen

97 Teilnehmer

  • 5. Preis — linker Flügel
    Jörg Börgards mit dem 272. Schuss (13:43 Uhr)
  • 4. Preis — linker Flügel
    Heinz-Wilhelm Engeln mit dem 344. Schuss (16:25 Uhr)
  • 3. Preis — Zepter
    Markus Vierbaum mit dem 192. Schuss (18:10 Uhr)
  • 2. Preis — Reichsapfel
    nicht ausgeschossen
  • 1. Preis — Kopf
    nicht ausgeschossen

Kaiserschießen

Diese elf Könige haben um die Kaiserwürde geschossen:

  • König 2016: Ulrich Kempken
  • König 2012: Frederik Engeln
  • König 2009: Holger Funck
  • König 2006, Kaiser 2013: Peter Gratenberg
  • König 2003: Rainer Pütz
  • König 1997: Thomas Kempken
  • König 1994: Heinz-Dieter Reimer
  • König 1991: Oskar Neubauer
  • König 1988, Kaiser 2010 und 1989: Gottfried Kuhlen
  • König 1976, Kaiser 1977 und 1992: Heinz Reimer
  • König 1963, Kaiser 2004: Christian Lohmann
Kommentare und mehr »

Zäher Vogel wehrt sich – Peter Gratenberg Kaiser 2013

2013
Kaiser 2013: Peter Gratenberg
Kaiser 2013: Peter Gratenberg

Erheblichen Widerstand leistete wieder einmal der Vogel beim spannenden Wettkampf um die Kaiserwürde – er „klebte“ förmlich an seiner Stange.

Zum fairen Wettkampf waren alle elf Könige am späten Nachmittag angetreten, ohne zu ahnen, dass es wieder einmal ein langer Abend werden könnte. Runde um Runde ließ die Aspiranten immer wieder hoffen, aber auch vor Kälte zittern.

Im Scheinwerferlicht und unterstützt von den ausharrenden Zuschauern setzte Peter Gratenberg um 21.45 Uhr den 321. und damit goldenen Schuß und holte sich den Titel „Kaiser 2013“.

Wesentlich zügiger, aber nicht weniger spannend, konnten zuvor die fünf Preise unter den beteiligten knapp 100 Teilnehmern ausgeschossen werden.

Die Ergebnisse:

  • 5. Preis, linker Flügel: Rudi Steegmann (Offizier, 135. Schuß, 12:30 Uhr)
  • 4. Preis, rechter Flügel: Stefan Moeller (Sappeur, 132. Schuß, 13:35 Uhr)
  • 3, Preis, Zepter: Oskar Neubauer (88. Schuß, 14:30 Uhr)
  • 2. Preis, Apfel: Marco Scholtheis (Offizier, 33. Schuß, 14:55 Uhr)
  • 1. Preis, Kopf: Stephan Rüben (Sappeur, 166. Schuß, 16:35 Uhr)

Fotos

Kommentare und mehr »

Kaiserschießen 2013

2013
Foto: Gottfried Kuhlen
Der amtierende Kaiser Gottfried Kuhlen mit dem zuvor von ihm heruntergeschossenen Rumpf des Holzvogels im Jahre 2010.

 

Das traditionelle Kaiserschießen findet am Samstag, den 11. Mai 2013 auf dem Schießstand in Paschmanns Wiesen statt.

Antreten ist um 10:00 Uhr am Vereinslokal Un-Fass-Bar, Hubertusstraße.

Um 11:00 Uhr beginnt das Preisschießen auf dem Vogel-Schießstand, an dem alle Schützenbrüder die fünf (rechter und linker Flügel, Zepter, Apfel, Kopf) Preise auf den Holzvogel ausschießen.

Am frühen Nachmittag wird der amtierende König Frederik Engeln und alle ehemaligen noch lebenden Könige den fairen Wettstreit um die neue Kaiserwürde antreten.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten
Kommentare und mehr »

Kühle Temperaturen – heißer Kampf

2010, Kaiserschießen

Gottfried Kuhlen nach 1989 zum zweiten Mal Kaiser

Das schon traditionell gute Kaiserwetter schien in diesem Jahr auszufallen, waren doch bereits die Vorbereitungen für diese Veranstaltung am Freitag immer wieder von Regenschauern begleitet.

Doch auch in diesem Jahr hatte Petrus ein einsehen und bescherte den Baerler Schützen einen trockenen, aber recht kühlen Tag. Nach dem Antreten vor dem Vereinslokal „Waldhof“ und der Begrüßung durch Präsident Heinz-Dieter Giesen marschierte eine stattliche Anzahl Schützen unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Sonsbeck zum Schießstand auf Paschmanns Weiden.

Pünktlich um 11.00 Uhr begann das Preisschießen auf den hölzernen Vogel, der bis dahin die Nacht – bewacht von den Sappeuren der BSG – noch gut überstanden hatte. Insgesamt 98 Schützen versuchten in zahlreichen Durchgängen einen der begehrten Preise dem Vogel durch gezielten Schuß zu entreißen.

Dabei waren auch in diesem Jahr die Sappeure mit drei errungenen Trophäen besonders erfolgreich:

  • 5. Preis, linker Flügel: Tobias Heger (Sappeur, 219. Schuß)
  • 4. Preis, rechter Flügel: Torsten Frütel (Sappeur, 78. Schuß)
  • 3, Preis, Zepter: Heinz-Dieter Giesem (Präsident, 59. Schuß)
  • 2. Preis, Apfel: Karl-Heinz Schlipper (63. Schuß)
  • 1. Preis, Kopf: Stefan Engeln (Sappeur, 66. Schuß)

Beim anschließenden Kaiserschießen stellten sich 10 ehemalige Könige und der amtierende König Holger Funck dem fairen Wettkampf.
Immer wieder angefeuert von der doch noch ansehnlichen Zuschauerkulisse, dauerte es mehrere Stunden, ehe der Vogel nach dem 281. Schuß seinen Widerstand aufgab, die Stange im senkrechten Fall verließ und Gottfried Kuhlen nach 1989 zum zweiten Mal zum Kaiser machte.

Kommentare und mehr »

Einladung zum Kaiserschießen 2010

2010, Kaiserschießen

Lieber Schützenbruder,

zum diesjährigen Kaiserschießen am Samstag, den 8. Mai 2010, möchte ich Dich hiermit herzlich einladen.

Antreten ist um 10:00 Uhr am Vereinslokal „Waldhof“, Hubertusstraße. Von dort aus marschieren wir mit Unterstützung des Musikvereins Sonsbeck zum Vogel-Schießstand in der Paschmann-Wiese.

Um 11:00 Uhr beginnt das Preisschießen auf dem Vogel-Schießstand, an dem alle Schützenbrüder die 5 Preise auf den Holzvogel ausschießen.
Nachdem alle Preise ausgeschossen sind, ermitteln die Könige unseren neuen Kaiser.

Kaiser 2007 und Titelverteidiger ist Heinz Lohmann.

After-shooting-match Party

Zur fortgeschrittenen Stunde werden dort die Hengeler Weend Blaozers – allen gut bekannt vom letzten Schützenfest – noch einmal richtig für Stimmung sorgen!

Mit Schützengruß

Kommentare und mehr »

Kaiserschießen 2007

2007, Kaiserschießen

Petrus zieht alle Register – trotzdem prächtige Stimmung bei Baerler Schützen

Wochenlang schien die Sonne, aber die Vorhersagen ließen nichts gutes ahnen. Als dann bei den Vorbereitungen auch noch heftige Sturmböen an den Zelten rüttelten haderten die Schützen mit Petrus. So war es nur zu verständlich, daß sich die Zahl der Schützen beim traditionellen Antreten am Vereinslokal Waldhof in diesem Jahr auch in Grenzen hielt. Trotzdem versuchte Präsident Heinz-Dieter in seiner Begrüßung die Hoffnung auf einen schönen Tag zu wecken.

Nach dem „Marsch durchs Dorf“, unterstützt vom Musikvereins Kranenburg, mußte erst einmal eine kurze „Regenpause“ eingelegt werden, ehe das Schießen auf den Holzvogel um die 5 Preise bei zunächst mäßiger Zuschauerkuliße beginnen konnte. Insgesamt 108 Schützen beteiligten sich am Wettkampf um die begehrten Preise, bei dem die Sappeure (in diesem Jahr nicht in roten Uniformen, sondern in roten Regenjacken…) mit drei Preisen besonders erfolgreich waren.

  • Linker Flügel 5. Preis: Michael Kühn (Sappeur) 133 Schuß
  • Rechter Flügel 4. Preis: Rolf Salemka (Offizier) 92 Schuß
  • Zepter 3. Preis: Heiner Thomas (Sappeur) 58 Schuß
  • Apfel 2. Preis: Frank Linkenbach (Offizier) 69 Schuß
  • Kopf 1. Preis: Stefan Engeln (Sappeur) 101 Schuß

Trotz immer wieder heftiger Regenschauer nahm im verlaufe des Tages sowohl das Zuschauerinteresse als auch die Stimmung immer weiter zu. Nach kurzer Umbauphase traten die Könige

  • Peter Gratenberg, König 2006
  • Rainer Pütz, König 2003
  • Heinz Lohmann, König 2000
  • Thomas Kempken, König 1997
  • Heinz-Dieter Reimer, König 1994, Kaiser 1997
  • Oskar Neubauer, König 1991
  • Gottfried Kuhlen, König 1988, Kaiser 1989
  • Jürgen Abel, König 1982, Kaiser 1995 und 1983
  • Heinz Reimer, König 1976, Kaiser 1992
  • Johann Gestmann, König 1973, Kaiser 2001 und 1998
  • Christian Lohmann, König 1963, Kaiser 2004

zum Wettkampf um die Kaiserwürde an.

Insgesamt 15 Durchgänge waren erforderlich, ehe nach außergewöhnlich spannendem und fairen Wettkampf und inzwischen der gewohnt großen Zuschauerkuliße der neue Kaiser Heinz Lohmann mit dem 160. Schuß auch den „letzten Span des Vogels“ herunterholte.

 

Kaiser Heinz Lohmann und die Preisträger
Kaiser Heinz Lohmann und die Preisträger

Fazit aller Beteiligten:

Trotz des nicht gerade optimalen Wetters ein insgesamt spannender Wettkampf bei prächtiger Stimmung.

Kommentare und mehr »