BSG Vereinsmeister 2019: Sebastian Hartendorf holt sich den Titel

BSG Vereinsmeister 2019: Sebastian Hartendorf holt sich den Titel

Preis- und Pokalschießen

Mit souveränen 38 Ringen holte sich Sebastian Hartendorf, Sappeur und stellvertretender Geschäftsführer der BSG, den begehrten Vereinspokal und damit den Titel „Vereinsmeister 2019“.

70 Schützen waren der Einladung zum Schieß- Wettbewerb in die Schützenhalle nach Rheinberg gefolgt; hier hatten die Schützen der St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft ihre Schießanlage für das traditionelle Preis- und Pokalschießen zur Verfügung gestellt. Großes Lob zollten die anwesenden Schützen nicht nur der Schießanlage, sondern auch dem guten und reibungslosen Schießwettbewerb.

„Ich denke, wir haben alles richtig gemacht“ strahlte Rolf Dresler, Präsident der BSG zum Abschluss, „wir hatten eine gute Beteiligung und konnten die Tradition wahren, die obligatorische Erbsensuppe war besonders gut und wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.“

Vereinspokal und Vereinsmeister 2019

  • Sebastian Hartendorf mit 38 Ringen
  • Platz 2: Ralf Pellen und Heinz Frütel mit 35 Ringen

Pokal der Freiw. Feuerwehr Löschzug Baerl

  • Ralf Pellen mit 37 Ringen (nach Stechen)
  • Platz 2: Heiko Kieselmann mit 37 Ringen (nach Stechen)
  • Platz 3: Stefan Moeller, Stephan Rüben, Michael Dresler, Heinz Frütel mit 35 Ringen

Pokal der Sparkasse am Niederrhein

  • Rolf Dresler mit 37 Ringen
  • Platz 2: Heinz-Dieter Bongards mit 37 Ringen
  • Platz 3: Ralf Pellen mit 36 Ringen

Wie schon im vergangenen Jahr, wurde aus der Wertung des Vereinspokals für den besten Schützen der Altersklasse 65 Jahre und älter der Wanderpokal Ü 65 BSG Baerl 2016 vergeben; hier zeigte sich Helmut Rüben (30 Ringe) strahlend als erfolgreicher Schütze. Dahinter platzierten sich Peter Neuhaus, Heinz Scholtheis und Klaus Kühn mit jeweils 27 Ringen.

Beim Preisschießen siegte Paul Cwienk und erhielt einen der von Peter Gratenberg zusammengestellten attraktiven Preise.

Kommentare und mehr »
Vorstandsschießen 2019

Vorstandsschießen 2019

Vorstand

Am Samstag, den 9. November 2019 traf sich der Vorstand mit dem amtierenden Thron im Schützenhaus der „St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft Rheinberg zum alljährlichen Vorstandsschießen. Nach dem traditionellen Grünkohl-Essen (diesmal am Vorabend im Waldhof) wurden natürlich wieder die Pokal-Sieger ermittelt. Durchgesetzt im Schießen haben sich

  • Holger Funck
  • Peter Gratenberg
  • Sebastian Hartendorf
  • Bernhard Müller

Allen Gewinnern Herzlichen Glückwunsch.

Kommentare und mehr »
Preis- und Pokalschießen 2019

Preis- und Pokalschießen 2019

Preis- und Pokalschießen

Das Schießen findet am Samstag, 16. November 2019 statt.

Da uns die Schießanlage des Grafschafter Schützenverein e.V. nicht mehr zur Verfügung steht, werden wir in diesem Jahr im Schützenhaus der „St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft Rheinberg“ (kurz: bei den Sebastianern) schießen.

Das Schützenhaus verfügt über ausreichend Kleinkaliber- und Luftgewehr-Stände, sodass wir den Ablauf des Schießens wie in den vergangenen Jahren durchführen können.
Wie in den vergangenen Jahren wird natürlich auch für das leibliche Wohl in Form eines Mittagessens (kostenlos) sowie Getränken (kostenpflichtig) gesorgt.

Die Adresse des Schützenhauses lautet: 47495 Rheinberg, Innenwall 106
Informationen im Internet: https://www.sebastianer-rheinberg.de/schützenhaus/

Beginn des Schießbetriebs: 12:00 Uhr (Anmeldung möglich bis 15:00 Uhr)
Geplantes Ende des Schießbetriebs: 16:00 Uhr
Anschließend Verleihung der Pokale und Preise.
Wir würden uns freuen dich anschließend noch auf ein paar gemütliche Stunden im Vereinslokal Waldhof begrüßen zu können.

Da der Schießstand nicht mehr direkt in Baerl ist, wäre es schön, wenn ihr Euch untereinander absprecht und gemeinsam zum Schießen fahrt/ kommt. Um allen Schützenbrüdern die Teilnahme zu ermöglichen, werden wir zusätzlich einen kostenlosen Fahrdienst zwischen Baerl und Rheinberg einrichten. Die Fahrzeit beträgt ca. 15 Minuten.
Hin: Ab Baerl Waldhof: 11:30 Uhr, 12:30 Uhr, 13:30 Uhr
Zurück: Ab Rheinberg Schützenhaus: 16:00 Uhr, 17:00 Uhr 18:00 Uhr

Kommentare und mehr »
BSG präsentiert historisches Silber in neuem Glanz

BSG präsentiert historisches Silber in neuem Glanz

BSG Allgemein

Jahrhunderte altes Königssilber restauriert und neugestaltet

Mit Stolz präsentierte Rolf Dresler, Präsident der Baerler Bürgerschützen, das überarbeitete und neugestaltete, Jahrhunderte alte Schützensilber im Vereinslokal Waldhof. „Die Entscheidung, die bisherige Königskette aufwändig zu überarbeiten und neu zu gestalten, war richtig und hat sich gelohnt“, betont der Präsident, und bedankt sich bei der Goldschmiedin Gudula Klötter und den Vorstandsmitgliedern, die dieses Projekt zusammen mit der Goldschmiedin umgesetzt haben.

„Die Königskette der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. ist über mehr als fünf Jahrhunderte gewachsen“ erklärt Ulrich Kempken, Leiter des Projektes, und fügt hinzu: “Sie bestand bisher aus mehr als 50 Silberplaketten und hatte ein Gewicht von mehreren Kilogramm. Das hohe Gewicht und die mittlerweile doppellagige Gestaltung führte zu Schäden an den Kettengliedern und Plaketten. Dieser Umstand war aufgrund der historischen Bedeutung und des Wertes der Kette nicht mehr verantwortbar.“

Nach dem Schützenfest 2018 entschied der Vorstand daher, das Königssilber sowohl professionell reinigen, als auch restaurieren und zu zwei unterschiedlichen Ketten umbauen zu lassen.

Das Projekt unter der Leitung von Ulrich Kempken und den Vorstandsmitgliedern Thomas Hüsch-Lohmann, Heiner Thomas und Heinz Frütel hatte die Aufgabe, gemeinsam mit der Goldschmiedin Gudula Klötter, eine sinnvolle und ansprechende Lösung zu erarbeiten.

Den Projektmitgliedern war die Sensibilität und Tragweite dieser bedeutenden Aufgabe sehr bewusst. „Zahlreiche Diskussionen im Projektteam führten letztendlich zu den beiden neu gestalteten Ketten“, berichtet Ulrich Kempken nicht ohne Stolz.

Beide Ketten erstrecken sich jeweils über Brust und Rücken des Trägers.

Die neue Königskette besteht auf der Brustseite aus einem neuen Brustschild sowie den bedeutsamsten historischen Plaketten. Die Plaketten aller noch lebenden Schützenkönige bilden die Rückseite, die nach jedem Schützenfest um das jeweils neueste Königssilber ergänzt wird. Die neue „Königskette“ wird an allen offiziellen Terminen vom amtierenden König getragen.

Königssilber des BSG Baerl

Die Historische Kette besteht aus allen übrigen Plaketten der ehemaligen Königskette, wobei die älteste Plakette auf das Jahr 1653 datiert wird und nachweislich vom ersten Schützenkönig Arndt an gen Teigelkamp stammt. Sie soll bei der Inthronisierung des neuen Schützenkönigs vom dann scheidenden König an den neuen König übergeben werden.

Historische Kette der BSG Baerl

Rolf Dresler resümiert: „Mit dieser Trennung haben wir nicht nur unser wertvolles Schützensilber nachhaltig gesichert, sondern auch eine Möglichkeit geschaffen, beide Ketten an zukünftigen Anlässen entsprechend zu präsentieren. Es war ein wichtiger und richtiger Schritt, um auch den uns nachfolgenden Generationen das Baerler Schützensilber zu erhalten, das im Übrigen das älteste Duisburger Schützensilber ist, das noch getragen wird.“

Es ist überliefert, dass im Jahr 1744 aufgrund von finanzieller Not, 30 Platten vom Schützensilber (wahrscheinlich aus der Zeit zwischen 1662 und 1708) verkauft wurden. Nach einer Unterbrechung von 51 Jahren, in denen kein Schützenfest stattfand, nahm im Jahr 1834 König Georg Schrör das bestehende und erhaltene Silber in Empfang.

Zum Baerler Schützensilber gehört weiterhin

  • die Kaiserkette, die zum ersten Kaiserschießen im Jahr 1977 erschaffen wurde und alle Plaketten der bisherigen Kaiser enthält
  • zwei Diademe
  • die Plakette „Claus Prinz der Niederlande“
  • ein Kurzdegen (Dauer-Leihgabe der Familie Kempken)
Kommentare und mehr »
König Heinz Frütel ist auch Kaiser 2019

König Heinz Frütel ist auch Kaiser 2019

2019

Heftiger Regen sorgte für Abkühlung in der heißen Phase des spannenden Wettkampfes, der sich wieder einmal bis in die späten Abendstunden hinzog.

Alle angetretenen elf Könige lieferten sich einen fairen Wettkampf, ehe der amtierende König Heinz Frütel um 21:24 Uhr erneut den entscheidenden 1126. Schuss setzte. "Das ist das Tüpfelchen auf dem »i«" jubelte er, und drückte den Rumpf des Vogels ganz fest an seine stolze Brust.

Nicht weniger spannend konnten zuvor die fünf Preise unter den 99 angetretenen Schützenbrüdern ausgeschossen werden. Bei strahlendem Sonnenschein gab es folgende Ergebnisse:

  • 5. Preis (linker Flügel): Peter Gratenberg
    283 Schuss um 13:19 Uhr
  • 4. Preis (rechter Flügel): Gerrit Knoll
    61 Schuss um 15:56 Uhr
  • 3. Preis (Zepter): Stefan Klömpken
    103 Schuss um 15:00 Uhr
  • 2. Preis (Reichsapfel): Heiner Thomas
    121 Schuss um 16: 18 Uhr
  • 1. Preis (Krone): Peter Neuhaus
    67 Schuss um 17:07 Uhr

In der anschließenden Pause erfolgten — erstmalig in diesem Jahr — zahlreiche Ehrungen für Mitglieder, die zwischen 25 und 40 Jahren der Gesellschaft angehören.

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • Helmut Berns
  • Jörg Börgardts
  • Udo Börgardts
  • Torsten Frütel
  • Dr. Hartmut Kopperberg
  • Gerd-Dieter Link
  • Lüder Meyer
  • Hans-Werner Müller
  • Peter Senske
  • Heinz-Wilhelm Staats
  • Arnold Stepken
  • Klaus Strusik
  • Rölf Kösters
  • Udo Kempka
  • Klaus Moeller
  • Heribert Hermann
  • Udo Feuls

Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • Heinrich Engeln
  • Jürgen Heuser
  • Friedrich Junghänel
  • Erwin Kolibapka
  • Heinz Krützberg
  • Dietrich Liesen
  • Diethelm Neervort
  • Norbert Nienhaus
  • Klaus-Jürgen Oehland
  • Wilhelm Paschmann
  • Rolf Schimmelpfennig
  • Udo Wagner
  • Bernd Scholtheis
  • Holger Seifert
  • Heinz-Dieter Giesen
  • Hans Jakubiak
  • Carl-Ernst Prinz
Kommentare und mehr »
Kaiservogel 2019

Kaiservogel 2019

2019

Kaiservogel 2019Der Kaiservogel ist aus seinem Adlerhorst von W. Hoeffchen in Castrop-Rauxel sicher in Baerl gelandet. Am Samstag (18. Mai) wird er von den BSG-Schützen beim Preis-Schießen und anschließend von den Königen beim Kaiserschießen aus seinem Kugelfang geschossen.

Ab 10:15 Uhr ziehen die Schützen in einem kurzen Umzug durch den Ort und zum Schießstand auf der Dorfwiese. Ab 11:00 Uhr beginnt das Preisschießen, bei dem alle Mitglieder der BSG auf den Vogel und die begehrten Preise schießen. Anschließend schießen die Könige auf den Rumpf des Vogels um den neuen (oder alten?) Kaiser 2019 zu ermitteln.

Kommentare und mehr »
Stromverteiler an der Dorfwiese wieder repariert

Stromverteiler an der Dorfwiese wieder repariert

BSG Allgemein

Pünktlich zum bevorstehenden Osterfeuer auf der Baerler Dorfwiese ist die Stromversorgung wieder gewährleistet.

Bisher unbekannte Jugendliche hatten nach Aussage aufmerksamer Mitbürger Anfang April den Stromverteiler, der die Baerler Dorfwiese bei Veranstaltungen mit Elektrizität versorgt, mutwillig demoliert und vom Sockel heruntergestoßen. „Um jegliche Gefährdung auszuschließen, wurde der Verteiler umgehend stromlos geschaltet“, so Hans-Jürgen Weichert von der Bürger-Schützengesellschaft Baerl, der dies zuerst entdeckt hatte.

Mittlerweile ist der Verteiler wieder einsatzbereit und „wieder fest verankert und gegen weiteres umstoßen gesichert“, berichten Christian Lohmann und Thomas Hüsch-Lohmann, Technischer Leiter der BSG Baerl.

Sowohl der Baerler Heimat- und Bürgerverein, als auch die BSG Baerl sagen DANKE für diesen schnellen Reparatureinsatz.

Kommentare und mehr »