Mitgliederversammlung am 4. März 2020

Mitgliederversammlung

Lieber Schützenbruder,

wie du sicher schon erfahren hast, steht uns seit dem letzten Jahr das ev. Gemeindehaus nicht mehr für die Mitgliederversammlung zur Verfügung. Dadurch ändern sich Ort und Wochentag der Versammlung. Bitte beachten!

Die Versammlung findet statt am Mittwoch, dem 4. März 2020, um 19:30 Uhr im Restaurant Renzis, Atelier, Grafschafter Str.197, www.renzis.de/das-atelier Dazu lade ich hiermit herzlich ein. Aufgrund der Ausrichtung im Renzis bieten wir bzw. Familie Bähner allen Teilnehmern optional, auf eigenen Wunsch und auf eigene Rechnung vor der Mitgliederversammlung ein Abendessen an (siehe unten).

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Ehrung der verstorbenen Mitglieder
  3. Verlesung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
  4. Bericht über das vergangene Geschäftsjahr
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Kassierers
  8. Behandlung vorliegender Anträge
  9. Ehrungen
  10. Veranstaltungen in 2020
  11. Verschiedenes

Im zurückliegenden Jahr 2019 waren wir sehr aktiv, sodass dich unter Punkt 4 Bericht über das vergangene Geschäftsjahr zahlreiche interessante Beiträge erwarten. Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

Familie Bähner bietet allen Teilnehmern optional, auf eigenen Wunsch und auf eigene Rechnung vor der Mitgliederversammlung ein Abendessen an. Dafür bitte spätestens eine Stunde vor Beginn der Mitgliederversammlung (also bis 18:30 Uhr) im Renzis sein um die Bestellung aufgeben. Spätere Bestellungen können ggf. nicht mehr berücksichtigt werden. Das Abendessen sollte somit vor Beginn der Mitgliederversammlung beendet sein.

Es kann zwischen folgenden Gerichten (vor Ort) gewählt werden:

Leckereien aus RENZIS Hof- & Heimatküche

  • Die Currywurst
    150g. große Bratwurst (Naturverbund Thönes), hausgemachter Currysauce und Pommes Frites — 7,90 EUR
  • Renzis Rippchen
  • Marinierte BBQ Ribs (Naturverbund Thönes), BBQ Sauce, Kartoffel Wedges und Sour Cream — 14,50 EUR
  • Renzis Burger RS
    180 gr. feinstes „NAtur“ – Rinderhack im Brioche Brötchen, Cheddarkäse, Zwiebelringe, Salat, Tomaten, Gewürzgurke und Spezial Sauce, mit Pommes Frites — 12,50 EUR
  • Der Schnitzel Klassiker
    Dünngeklopftes Schweineschnitzel „Wiener Art“ mit Zitrone, Preiselbeeren, Pommes Frites und kleinem Salat — 13,50 EUR
Kommentare und mehr »
Jahresrückblick 2019 der Offiziere

Jahresrückblick 2019 der Offiziere

Aktuelles bei den Offizieren

Auch dieses Jahr möchten die Offiziere wieder einen Einblick in ihre geleistete Arbeit geben.

Das Jahr fing mit der Vorbereitung auf das Kaiserschießen an. Es gab sehr viel zu planen, aber es hat uns wie immer viel Spaß bereitet. Mit einer sehr gelungenen Veranstaltung wurde unsere Mühe durch ein tolles Publikum belohnt. Abgerundet wurde das Event mit kühlen Getränken, Essen vom Grill und natürlich der tollen Cafeteria, die von unseren Frauen und Lebenspartnerinnen gestaltet wurde. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön dafür. Musikalisch wurde das Kaiserschießen durch unsere Freunde aus Sonsbeck begleitet.  Das  Orchester Harmonie Sonsbeck unterhielt uns nicht nur mit klassischer Blasmusik, sondern auch mit modernem Schlager. Auch Ihnen möchten wir auf diesem Weg noch einmal Danke sagen und ein großes Lob aussprechen.
Nicht zu vergessen sind natürlich die Sappeuren und der Vorstand, bei welchen wir uns ebenfalls für die Unterstützung bedanken möchten.

Ein weiteres Highlight war die Offiziers-Tour im Sommer nach Willingen. Drei Tage voller Spaß und guter Laune verbrachten 16 Freunde.

Da wir unseren Familien für Ihre Unterstützung auch ein Dankeschön aussprechen möchten, wurde wie in jedem Jahr das Familienfest bei Familie Steegmann in Ihrem wunderschönen Garten veranstaltet.

Im bereits siebten Jahr kümmert der Schützenverein sich um die Pflege des Ehrendenkmals in Baerl. Jeden Sommer wechseln sich die verschiedenen Gruppen ab. So sind wir seit dem Sommer 2019 bis zum Sommer 2020 wieder dafür verantwortlich.

Nach langer Zeit haben uns dieses Jahr, aus gesundheitlichen Gründen Ralf Wettels sowie Michael Schröer verlassen, wir danken Ihnen für die geleistete Arbeit in all den Jahren.

Bedanken wollen wir uns auch bei Anja Wettels , für Ihre Tatkräftige Unterstützung.

Zum Jahresabschluss wurde das traditionelle Offiziersschießen mit unseren Frauen durchgeführt. Bei der anschließenden Siegerehrung und einem gemütlichen Beisammensein in der Gaststätte  Bosch in Binsheim wurden folgende Pokale verliehen.

  • Herren Pokal:  Heinz Hoffmann
  • Damen Pokal:  Rilana Kieselmann
  • Familien Pokal: Sabine  Römer & Heinz Hoffmann
  • Mixed Pokal:  Diana Schunck & Ralf Pellen
  • Scharf-schützen Pokal:  Wilfried Wette
  • Glückspokal: Kirsten Nohr

Auf die Gewinner der Pokale Ein dreifach Gut Schuß!

Vor Weihnachten verteilen die Offiziere noch die Weihnachtsgrüße der BSG, dann ist mal wieder ein arbeitsreiches aber auch ein sehr schönes Jahr vorbei.

Die Offiziere wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2020.

Mit einem Schützengruß
Major Bernhard Müller

Kommentare und mehr »
BSG Vereinsmeister 2019: Sebastian Hartendorf holt sich den Titel

BSG Vereinsmeister 2019: Sebastian Hartendorf holt sich den Titel

Preis- und Pokalschießen

Mit souveränen 38 Ringen holte sich Sebastian Hartendorf, Sappeur und stellvertretender Geschäftsführer der BSG, den begehrten Vereinspokal und damit den Titel „Vereinsmeister 2019“.

70 Schützen waren der Einladung zum Schieß- Wettbewerb in die Schützenhalle nach Rheinberg gefolgt; hier hatten die Schützen der St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft ihre Schießanlage für das traditionelle Preis- und Pokalschießen zur Verfügung gestellt. Großes Lob zollten die anwesenden Schützen nicht nur der Schießanlage, sondern auch dem guten und reibungslosen Schießwettbewerb.

„Ich denke, wir haben alles richtig gemacht“ strahlte Rolf Dresler, Präsident der BSG zum Abschluss, „wir hatten eine gute Beteiligung und konnten die Tradition wahren, die obligatorische Erbsensuppe war besonders gut und wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.“

Vereinspokal und Vereinsmeister 2019

  • Sebastian Hartendorf mit 38 Ringen
  • Platz 2: Ralf Pellen und Heinz Frütel mit 35 Ringen

Pokal der Freiw. Feuerwehr Löschzug Baerl

  • Ralf Pellen mit 37 Ringen (nach Stechen)
  • Platz 2: Heiko Kieselmann mit 37 Ringen (nach Stechen)
  • Platz 3: Stefan Moeller, Stephan Rüben, Michael Dresler, Heinz Frütel mit 35 Ringen

Pokal der Sparkasse am Niederrhein

  • Rolf Dresler mit 37 Ringen
  • Platz 2: Heinz-Dieter Bongards mit 37 Ringen
  • Platz 3: Ralf Pellen mit 36 Ringen

Wie schon im vergangenen Jahr, wurde aus der Wertung des Vereinspokals für den besten Schützen der Altersklasse 65 Jahre und älter der Wanderpokal Ü 65 BSG Baerl 2016 vergeben; hier zeigte sich Helmut Rüben (30 Ringe) strahlend als erfolgreicher Schütze. Dahinter platzierten sich Peter Neuhaus, Heinz Scholtheis und Klaus Kühn mit jeweils 27 Ringen.

Beim Preisschießen siegte Paul Cwienk und erhielt einen der von Peter Gratenberg zusammengestellten attraktiven Preise.

Kommentare und mehr »
Vorstandsschießen 2019

Vorstandsschießen 2019

Vorstand

Am Samstag, den 9. November 2019 traf sich der Vorstand mit dem amtierenden Thron im Schützenhaus der „St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft Rheinberg zum alljährlichen Vorstandsschießen. Nach dem traditionellen Grünkohl-Essen (diesmal am Vorabend im Waldhof) wurden natürlich wieder die Pokal-Sieger ermittelt. Durchgesetzt im Schießen haben sich

  • Holger Funck
  • Peter Gratenberg
  • Sebastian Hartendorf
  • Bernhard Müller

Allen Gewinnern Herzlichen Glückwunsch.

Kommentare und mehr »
Preis- und Pokalschießen 2019

Preis- und Pokalschießen 2019

Preis- und Pokalschießen

Das Schießen findet am Samstag, 16. November 2019 statt.

Da uns die Schießanlage des Grafschafter Schützenverein e.V. nicht mehr zur Verfügung steht, werden wir in diesem Jahr im Schützenhaus der „St. Sebastianus / St. Georgius Schützenbruderschaft Rheinberg“ (kurz: bei den Sebastianern) schießen.

Das Schützenhaus verfügt über ausreichend Kleinkaliber- und Luftgewehr-Stände, sodass wir den Ablauf des Schießens wie in den vergangenen Jahren durchführen können.
Wie in den vergangenen Jahren wird natürlich auch für das leibliche Wohl in Form eines Mittagessens (kostenlos) sowie Getränken (kostenpflichtig) gesorgt.

Die Adresse des Schützenhauses lautet: 47495 Rheinberg, Innenwall 106
Informationen im Internet: https://www.sebastianer-rheinberg.de/schützenhaus/

Beginn des Schießbetriebs: 12:00 Uhr (Anmeldung möglich bis 15:00 Uhr)
Geplantes Ende des Schießbetriebs: 16:00 Uhr
Anschließend Verleihung der Pokale und Preise.
Wir würden uns freuen dich anschließend noch auf ein paar gemütliche Stunden im Vereinslokal Waldhof begrüßen zu können.

Da der Schießstand nicht mehr direkt in Baerl ist, wäre es schön, wenn ihr Euch untereinander absprecht und gemeinsam zum Schießen fahrt/ kommt. Um allen Schützenbrüdern die Teilnahme zu ermöglichen, werden wir zusätzlich einen kostenlosen Fahrdienst zwischen Baerl und Rheinberg einrichten. Die Fahrzeit beträgt ca. 15 Minuten.
Hin: Ab Baerl Waldhof: 11:30 Uhr, 12:30 Uhr, 13:30 Uhr
Zurück: Ab Rheinberg Schützenhaus: 16:00 Uhr, 17:00 Uhr 18:00 Uhr

Kommentare und mehr »
BSG präsentiert historisches Silber in neuem Glanz

BSG präsentiert historisches Silber in neuem Glanz

BSG Allgemein

Jahrhunderte altes Königssilber restauriert und neugestaltet

Mit Stolz präsentierte Rolf Dresler, Präsident der Baerler Bürgerschützen, das überarbeitete und neugestaltete, Jahrhunderte alte Schützensilber im Vereinslokal Waldhof. „Die Entscheidung, die bisherige Königskette aufwändig zu überarbeiten und neu zu gestalten, war richtig und hat sich gelohnt“, betont der Präsident, und bedankt sich bei der Goldschmiedin Gudula Klötter und den Vorstandsmitgliedern, die dieses Projekt zusammen mit der Goldschmiedin umgesetzt haben.

„Die Königskette der Bürger-Schützengesellschaft Baerl von 1485 e.V. ist über mehr als fünf Jahrhunderte gewachsen“ erklärt Ulrich Kempken, Leiter des Projektes, und fügt hinzu: “Sie bestand bisher aus mehr als 50 Silberplaketten und hatte ein Gewicht von mehreren Kilogramm. Das hohe Gewicht und die mittlerweile doppellagige Gestaltung führte zu Schäden an den Kettengliedern und Plaketten. Dieser Umstand war aufgrund der historischen Bedeutung und des Wertes der Kette nicht mehr verantwortbar.“

Nach dem Schützenfest 2018 entschied der Vorstand daher, das Königssilber sowohl professionell reinigen, als auch restaurieren und zu zwei unterschiedlichen Ketten umbauen zu lassen.

Das Projekt unter der Leitung von Ulrich Kempken und den Vorstandsmitgliedern Thomas Hüsch-Lohmann, Heiner Thomas und Heinz Frütel hatte die Aufgabe, gemeinsam mit der Goldschmiedin Gudula Klötter, eine sinnvolle und ansprechende Lösung zu erarbeiten.

Den Projektmitgliedern war die Sensibilität und Tragweite dieser bedeutenden Aufgabe sehr bewusst. „Zahlreiche Diskussionen im Projektteam führten letztendlich zu den beiden neu gestalteten Ketten“, berichtet Ulrich Kempken nicht ohne Stolz.

Beide Ketten erstrecken sich jeweils über Brust und Rücken des Trägers.

Die neue Königskette besteht auf der Brustseite aus einem neuen Brustschild sowie den bedeutsamsten historischen Plaketten. Die Plaketten aller noch lebenden Schützenkönige bilden die Rückseite, die nach jedem Schützenfest um das jeweils neueste Königssilber ergänzt wird. Die neue „Königskette“ wird an allen offiziellen Terminen vom amtierenden König getragen.

Königssilber des BSG Baerl

Die Historische Kette besteht aus allen übrigen Plaketten der ehemaligen Königskette, wobei die älteste Plakette auf das Jahr 1653 datiert wird und nachweislich vom ersten Schützenkönig Arndt an gen Teigelkamp stammt. Sie soll bei der Inthronisierung des neuen Schützenkönigs vom dann scheidenden König an den neuen König übergeben werden.

Historische Kette der BSG Baerl

Rolf Dresler resümiert: „Mit dieser Trennung haben wir nicht nur unser wertvolles Schützensilber nachhaltig gesichert, sondern auch eine Möglichkeit geschaffen, beide Ketten an zukünftigen Anlässen entsprechend zu präsentieren. Es war ein wichtiger und richtiger Schritt, um auch den uns nachfolgenden Generationen das Baerler Schützensilber zu erhalten, das im Übrigen das älteste Duisburger Schützensilber ist, das noch getragen wird.“

Es ist überliefert, dass im Jahr 1744 aufgrund von finanzieller Not, 30 Platten vom Schützensilber (wahrscheinlich aus der Zeit zwischen 1662 und 1708) verkauft wurden. Nach einer Unterbrechung von 51 Jahren, in denen kein Schützenfest stattfand, nahm im Jahr 1834 König Georg Schrör das bestehende und erhaltene Silber in Empfang.

Zum Baerler Schützensilber gehört weiterhin

  • die Kaiserkette, die zum ersten Kaiserschießen im Jahr 1977 erschaffen wurde und alle Plaketten der bisherigen Kaiser enthält
  • zwei Diademe
  • die Plakette „Claus Prinz der Niederlande“
  • ein Kurzdegen (Dauer-Leihgabe der Familie Kempken)
Kommentare und mehr »